Test Paprcuts Watch – die essenzielle Uhr

paprcuts-Watch Hero
paprcuts-Watch-Hero2
Die Paprcuts Watch kommt in einer schicken Karton-Verpackung mit Sichtfester.

Uhren sind heute immer öfter schlau – sie helfen, sich mehr zu bewegen, besser zu schlafen und glücklicher zu sein. Die Paprcuts Watch kann all dies nicht. Sie zeigt die Zeit an. Ordentlich nerdy sind die Tyvek-Uhren aus Berlin trotzdem.

Paprcuts ist ein Berliner Start-up, das aus Tyvek schöne Dinge designt. Tyvek ist ein synthetisches Papier. Es ist ziemlich unkaputtbar, lässt sich aber sehr gut verarbeiten. Über den Online-Shop kann man verschiedene Etuis kaufen, und seit kurzem auch die Paprcuts Watch. Die habe ich mir mal bestellt.

Hier kommt ihre Paprcuts Watch

Ich haben meine Paprcuts Watch über Facebook bestellt und per Paypal bezahlt. Als Lieferzeit wurden zwei vier Tage angegeben. Tatsächlich hielt ich nur zwei Tage später mein Exemplar in Händen. Es gibt etwa 20 verschiedene Designs, vom minimalistischen Schwarz bis Pink Flamingos. Ich entschied mich für ein Camouflage-Muster, und ließ mir gleich noch eine passende Dokumentenhülle kommen. Die Uhr kostet knapp 40 Euro, ab 50 Euro Bestellwert ist der Versand kostenlos.

Die Paprcuts Watch wird komplett in Berlin hergestellt. So heißt es jedenfalls auf der der Webseite. Der Druck auf dem Armband, die Montage, alles wird möglichst umweltgerecht in der näheren Umgebung vorgenommen. Das Uhrwerk selbst stammt wahrscheinlich allerdings eher aus Fernost. Ein Indiz dafür ist die Datumseigabe im US-Stil, also zuerst Jahr, dann Monat und zuletzt Tag.

Bitte einstellen

paprcuts_Watch einstellen
Die Paprcuts Watch hat nur einen Knopf. Das Einstellen klappt trotzdem ganz gut.

Nimmt man die Uhr aus ihrer hübschen Kartonschachtel, dann sieht sie erst mal aus wie ein ca. 3,3 cm breites Armband aus Kraftpapier. Zum Leben erwacht sie erst, wenn man leicht auf den Knopf in der Mitte des ca. 4 mm dicken Uhren-Modul drückt: Nach einer kurzen Animation zeigt sie die Zeit an.

Die muss man freilich erst mal einstellen. Das geht mit Hilfe eines kurzen Videos relativ einfach. Die Uhrzeit wird im internationalen 12-Stunden-Schema (AM/PM) angezeigt. Das Datum wird YY/MM/DD eingegeben. Es wird angezeigt, wenn man zweimal kurz auf das Display drückt. Die Leuchtziffern sind unter dem Tyvek gut zu erkennen.

Bei meinem Exemplar geht allerdings ein kleines Stück des Carmouflage-Musters in die Anzeige. Es ist nicht total störend, aber eigentlich eine Unachtsamkeit, die man sich bei einem Designer-Stück so nicht wünscht.

paprcuts Watch Back
Der Magnetverschluss der Paprcuts Watch passt sich jedem Handgelenk an.

Die Uhr wird mit einem Magnetverschluss geschlossen und lässt sich stufenlos an den Umfang des Handgelenks anpassen. Die Batterie soll etwa zwei Jahre halten und auswechselbar sein. Man wird die Paprcut Watch dazu allerdings wohl zurückschicken müssen, denn an das Uhren-Modul kommt man so leicht nicht heran, ohne das Band zu beschädigen.

Vorsicht, Wasser!

Paprcuts-Watch splashproof
Auf der Webseite wird die Paprcuts Watch noch als Wasserdicht beworben. Das aber ist sie dann doch nicht.

Auf der Webseite wird die Paprcuts Watch derzeit (noch?) als „Waterproof“ im Wasserglas untergetaucht beworben. Als sie dann ankam, war auf der Schachtel allerdings nur noch von „Splashproof“ die Rede: das bedeutet: Händewaschen (vorsichtig!) ja, Freibad oder Duschen eher Nein.

Soll ich mir eine Paprcuts Watch kaufen?

paprcuts_AppleWatch
Die Paprcuts Watch ist eine schöne Sommer-Alternative zu einer Smartwatch.

Die Paprcuts Watch ist eine nette Sommer-Uhr: Sie sieht gut aus, die Designs machen Laune. Das Material des Armbandes ist ziemlich robust und angenehm zu tragen. Mit knapp 40 Euro ist sie etwas günstiger als etwa eine Swatch. Denn diese modisch-bunten Uhren mit Analog-Werk sind ab ca. 50 Euro zu haben. Sie sind allerdings dann auch wasserdicht. Die letztlich fehlende Wasserdichtigkeit bei der Paprcuts Watch finde ich persönlich schon ein bisschen enttäuschend.

Die Paprcuts Watch ist nichts desto trotz ein netter Gimmick, ein bisschen das „Essential Phone“ unter den Mode-Uhren. Angesichts des Preises hätte ich mir noch ein paar mehr Funktionen gewünscht, etwa einen Wecker. Für einen oder zwei Sommer lang Spaß ist die Paprcuts Watch aber durchaus zu empfehlen. Ich jedenfalls werde sie überall dahin mitnehmen, wo meine Apple Watch zuhause bleiben muss, also etwa auf Festivals oder Turnieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*