Selfie-Luxusklasse – Selfiestick Gimbal Vimble 2

Selfiestick Gimbal Vimble 2

Selfiestick Gimbal Vimble 2Der aktuelle Selfiestick Gimbal Vimble 2 von FeiyuTech ist mit Smartphones im 18:9-Format kompatibel und bietet durch die neue Vicool-App Funktionen und Modi für wackelfreies Filmen und Fotografieren.

Features des Selfiestick Gimbal Vimble 2

Die Gimbals von FY-Tech gibt es in drei Kategorien: kompatibel für Smartphones, DSLR- oder Action-Cams. Wie die anderen Produkte der FY-Tech-Familie ermöglicht das Vimble 2 ein stabiles und ruckelfreies Filmen oder Fotografieren ohne Jitter-Effekt. Durch die drei sich jeweils drehenden Schwenk-, Roll- und Kippachsen kann man sowohl im vertikalen als auch im horizontalen Format filmen und zwischen beiden Perspektiven wechseln. Außerdem hat der auszieh- und verstellbare Griff eine Maximallänge von 18 cm und ermöglicht so einen möglichst weiten Aufnahmewinkel, um auch große Gruppen und Selfies vor faszinierenden Szenarien festzuhalten.

Ein zusätzlich integrierter Akku bietet fünf Stunden reine Laufzeit, mit zwischenzeitlicher Ruhezeit sind es bis zu 10 Stunden. Wem das nicht ausreicht, kann eine Powerbank an den Micro-USB-Port. Mit einem Gewicht von 428 Gramm und einer Größe von 110,5 x 118 x 323 mm ist das Gimbal ideal für alle Streetstyle-Sportler.

Gimbal mit vielfältigen App-Funktionen

Eine speziell beschichtete Fläche sorgt für rutschfeste Haptik. Ist das Gimbal mit der Vicool-App verbunden, verschiebt sich das Kameraobjektiv des Smartphones durch dreimaliges Drücken der Funktionstaste nach vorne bzw. hinten und erlaubt den gewünschten Aufnahmewinkel auszuwählen. Unter dem Funktionsknopf findet sich der Bluetooth-Auslöser, über den das Smartphone gesteuert werden kann. Die Vicool-App bietet zusätzliche Optionen, das Smartphone durch das Vimbal 2 zu steuern.

Insgesamt stehen drei Aufnahmemodi zur Verfügung. Im Standardmodus sind Roll- und Kipprichtung fixiert. Das Gimbal bewegt sich entsprechend der Handbewegungen des Nutzers. Mit Drücken des Trigger-Buttons auf der anderen Seite des Griffes greift man auf den Schwenk- oder Folgemodus zurück. Er ermöglicht eine Schnellauswahl und, durch längeres Drücken, den Feststellmechanismus. Wird der Knopf zweimal kurz gedrückt, entsperrt das Gimbal und es kehrt in seinen Arbeitsmodus zurück.

Die Selfie-Kamera folgt

Die App verfügt unter anderem über die Funktionen Face Tracking und Object Tracking. Wenn sich also die Person im Bild bewegt, folgt das Gimbal ihr nach und fokussiert weiter das Gesicht als zentrales Element. Durch ein Heranzoomen auf dem Smartphone-Bildschirm lässt sich ein Objekt fixieren – das Gimbal konzentriert sich auf dieses Objekt und folgt ihm automatisch. Zudem vereinfacht ein eingebauter Zoom-Schieberegler die Wahl des Bildausschnitts. Außerdem bietet die App zusätzliche Bildmodi: Über einen Regler wird Panoramamodus, schneller Schnittmodus und Zeitraffer gewählt. Dabei sind Trail-Zeitraffer-Fotografie, Zeitrafferaufnahmen im Ruhezustand und im Auto-Rotationsmodus möglich. Zudem lässt sich die Rotationsgeschwindigkeit mittels App zwischen 12 Sekunden und 8 Stunden einstellen. Rund 110 Euro.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*