Coolpix-Superzoom-Kamera A1000 und B600 von Nikon

Nikon Coolpix A1000

Zwei neue Coolpix-Modelle hat Nikon angekündigt. Ob weite Landschaften oder großstädtische Häuserschluchten, die leichten und kompakten Coolpix-Superzoom-Kameras A1000 und B600 versprechen scharfe Aufnahmen auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

Nikon Cooloix A 1000 Superzoom Die Coolpix-Superzoom-Kamera A1000 verfügt über einen optischen 35-fach-Zoom sowie einen neuen integrierten elektronischen Sucher (EVF) mit ca. 1.166.000 Bildpunkten. Darüber hinaus nimmt die Kamera auch Bilder im RAW-Format auf. Die Brennweite entspricht dabei 24–840 mm – ca. 1.680 mm mit Dynamic Fine Zoom. Mit dieser kompakten Kamera kann problemlos von der Übersicht ins Detail gezoomt werden. Zudem zeichnet sie 4K-UHD-Videoclips mit 30 Bildern/s oder in Full HD mit bis zu 60 Bildern/s auf. Dank dem neigbaren 3-Zoll-Touchscreen gelingen Aufnahmen aus faszinierenden Blickwinkeln.

Nikon Coolpix B 600Die Coolpix-Superzoom-Kamera B600 zeichnet sich durch einen optischen 60-fach-Zoom, das einer Brennweite von 24–1.440 mm entspricht – ca. 2.880 mm mit Dynamic Fine Zoom. Der 3-Zoll-Monitor zeigt 921.000 Bildpunkten und bietet einstellbarer Helligkeit und Antireflexbeschichtung. Sie zeichnet Full-HD-Videos mit Stereoton auf und bietet zahlreiche Kreativmodi. Außerdem verfügt die Kamera über einen schnellen Autofokus. Dank der AF-Zielsuche wird der Fokus auch bei schwachem Licht schnell auf das Motiv eingestellt.

Die Coolpix A1000 ist in den Farben Schwarz und Silber voraussichtlich Ende Januar für rund 450 Euro erhältlich. Das Schwestermodell A600 ist in den Farben Schwarz und Rot voraussichtlich Mitte Februar für etwa 360 Euro verfügbar.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*