LMP USB-C Travel Dock für Macbooks

LMP-USB-C-Travel-Dock

Ja, Apple findet es spitze, das die meisten seiner Laptops nur noch einen USB-C-Port für alles haben. Sieht toll aus. Wer mit den Geräten allerdings ernsthaft unterwegs arbeiten will, der braucht oft mehr Anschlüsse. Das bietet das LMP USB-C Travel Dock.

Als die ersten Macbooks mit nur einem USB-C-Port auf den Markt kamen, waren viele langjährige Mac-Profis bestürzt: typische Unterwegs-Anwendungen wie die Bildbearbeitung am Set waren so kaum mehr sinnvoll möglich. Wie immer hat sich Apple nicht durch Befindlichkeiten seiner Kunden beirren lassen. Wer von ihnen inzwischen nicht längst auf ein System gewechselt ist, das seinen Bedürfnissen besser entspricht, kann sich nun mur dem LMP USB-C Travel Dock umfangreiche Konnektivität zurückholen.

LMP USB-C Travel Dock: Kartenleser und Ethernet

Das LMP USB-C Travel Dock ist aus Aluminium gefertigt und in den Farben Silber, Space Grey und Gold erhältlich. Mit einem Gewicht von 85 Gramm und 11,8 cm x 5,3 cm x 1,8 cm Außenmaßen passt es auch gut in den Pendlerrucksack oder ins Handgepäck. Die Stromversorgng erfolgt über USB-C, man benötigt also kein schweres Netzteil. Trotzdem sollen sich beispielsweise gleich zwei 2,5-Zoll-SSD-Laufwerke gleichzeitig betreiben lassen. Diese können über die beiden USB 3.0-Ports angeschlossen werden. An weiteren Schnittstellen gibt es ein Mini-DisplayPort für bis zu 4K-Auflösung und 1 x VGA. Letzteres ist beispielsweise praktisch, wenn man Vorträge hält : Viele ältere Beamer arbeiten noch mit VGA. Das LMP USB-C Travel Dock hat eine weiteres USB-C-Port zur Stromversorgung sowie einen Anschluss für Gigabit-Ethernet. Ganz zum Schluss, und das freut Fotografen, ist noch ein Kartenleser für SD- und MicroSD-Karten vorhanden. Zu haben ist das LMP USB-C Travel Dock für knapp 100 Euro über den Fachhandel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*