Klak Case: Clevere Schutzhülle für Smartphones

Klak Case

Das Klak Case sieht aus wie eine gewöhnliche Folio Schutzhülle für ein Smartphone. Tatsächlich aber schließt sich der Deckel bei einem Fall. Das dauert weniger als eine Sekunde und soll dafür sorgen, dass das Display nicht zu Bruch geht. Die beiden Gründer Andreas Berres und Tim Boldorf wollen das Projekt Klak Case ab Mitte Mai 2019 über Kickstarter finanzieren lassen. Sie benötigen rund 75.000 Euro Anschubfinanzierung. Das Wirkprinzip ist bereits umfassend getestet. Denn Berres hat darüber schon 2015 seine Bachelorarbeit verfasst. Es ist übrigens rein physikalisch begründet, die Hülle benötigt keine Stromzufuhr.

Das erste Klak-Modell soll für iPhones der viel verkaufte Modellreihe 6/7/8 sein. (Außerdem sind die so langsam aus Apple Care raus). Weitere marktgängige Smartphones sollen folgen. Auf Kickstarter soll die clevere, sehr leichtgewichtige Hülle etwa 40 Euro kosten.