Chuck Berry over Bissingheim – jetzt als CD

chuck_berry-over-bissingheim

Was wäre wenn … der Rock´n Roll nicht in Memphis und London, Birmingham und San Francisco erfunden wurden wäre. Sondern von Oppa Wallusch aus Bissingheim? Das  Buch „Chuck Berry over Bissingheim“ von Frank „Zepp“ Oberpichler erzählt genau diese Geschichte. Nun kann man sie auch kompakt genießen, nämlich als eine Art Hörbuch, das  der Autor zusammen mit Musiker Markus van Hall zusammengestellt hat. Die gekürzten Kapitel werden von inhaltlich passende Songs abgerundet. Die Macher wollen so den Zuhörer zurück in die Anfänge des Rock and Roll versetzen.

Chuck Berry over Bissingheim: Oppa Wallusch kannte sie alle

Denn Oppa Wallusch ist der  wahre Vater des Rock and Roll. Er kommt aus Bissingheim, einem unscheinbaren Stadtteil von Duisburg.  Als Bahnarbeiter ist er in der ganzen Welt  gewesen und hat dort alle großen Musiker getroffen. Das Buch erzählt von Plaudereien mit Paul Kuhn, Pete Townshend und Jerry Garcia, und wie Oppa Wallusch mit Jim Marshall  den Gitarrenverstärker erfunden hat.

Das Buch gibt es beispielsweise bei Amazon.  Auf zwei CDs mit 143 Minuten Laufzeit kann man die musiklisch unterlegte, gekürzte  Story nun außerdem beispielsweise beim Pendeln hören. Das Hörbuch ist beim Verlag Henselowsky Boschmann, im Facebook-Shop von Zepp Oberpichler, im Buchhandel und weiteren Verkaufsstellen erhältlich.