Gigaset GS290 – Business-Androide mit langer Akku-Laufzeit

GIgaset GS290

Gigaset stellt mit dem Gigaset GS290 ein weiteres Smartphone „Made in Germany“ vor. Das Gerät bietet einen 6,3-Zoll Bildschirm mit 2.340 x 1.0980 Pixeln. Die Kameras bieten 16 Megapixel (Back) sowie 2 Megapixel (Front). Eine Spezialsoftware sollen die Bilder besonders optimieren. Die Foto-App beherrscht außerdem auch Panorama-Fotos und bringt diverse Filter mit.

Drahtlos laden mit dem Gigaset GS290

Das Gigaset GS290 arbeitet mit einem Mediatek P23 Octacore-Prozessor. Es bietet 4GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB Speicher. Das sollte für die meisten reichen, zumal man mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 256 GB aufstocken kann. Das Smartphone bringt außerdem einen NFC-Chip mit. Das bedeutet, dass man damit z.B. über Google Pay zahlen kann. Wie die meisten anderen Gigaset-Smartphones hat auch das Gigaset GS290 einen geräumigen Akku. 4.700 mAh sollen bis zu acht Stunden Sprechzeit und 156 Stunden Stand-by ermöglichen. Erstmals kann man das Gerät auch kabellos über eine Qi-Ladematte besonders schnell aufladen. Das Gerät selbst teilt seine Power auch gerne. Mit Hilfe eines USB-Kabels kann man andere Mobilgeräte am GS290 aufladen. Wie es sich für ein Business-Phone gehört, ist das neue Gigaset-Smartphone gut gesichert. Denn es bietet sowohl einen Fingerabdruck-Sensor wie auch Gesichtserkennung. Das Gigaset GS 290 wird selbst über USB-C geladen. Leider läuft es aber noch unter Android 9.0. Ob oder wann das Update auf das aktuelle Android 10 kommt, wurde noch nicht mitgeteilt.  Mit einem Listenpreis von 269 Euro ist das neue Gigaset-Gerät  für die Ausstattung ziemlich preiswert. Es soll noch im November in den Farben Schwarz und Perlweiß auf den Markt kommen. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*