Gigaset Outdoor Smartphone GX290 bekommt Update

Gigaset GX290 Plus

Ende 2019 stellte Gigaset sein erstes Outdoor Smartphone vor. Mit den Modellen Gigaset GX290 plus sowie GX290 Pro gibt es nun gleich zwei neue Versionen als Update. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Arbeitsspeicher um ein Drittel auf 4 GB gewachsen. Mit nunmehr 64 GB hat auch der Flash-Speicher wieder aktuelles Niveau. Der MediaTek Helio P23-Prozessor mit Octa-Core macht aber auch klar: Es geht hier um eine solide Mittelklasse-Leistung, nicht um High-end-Gaming.

Gigaset GX290: Ausstattung für alle Tage

Passend zum Anforderungsprofil ist das Smartphone in einem Zwei-Komponenten TPU Spritzguss-Gehäuse mit Metallrahmen gut geschützt. Das 6,1 Zoll HD+ Display (1.560 x 720 Pixel) liegt hinter Corning Gorilla Glas 3. Insgesamt ist das Gerät nach IP68 wasser- und staubgeprüft. Mit seinem 6.200 mAh großen Akku soll es selbst bei Dual-SIM bis zu 550 Stunden Stand-by erreichen. Das Gigaset GX290 Plus lässt sich wahlweise per USB-C-Kabel oder drahtlos laden.

Mit einer 13 / 2 Megapixel Kombi in der Dual-Kamera und mitgelieferter ArcSoft Foto-Software sollte das GX290 Plus für den Alltag auch in puncto Foto gut gerüstet sein. Es soll Anfang März für knapp 330 Euro auf den Markt kommen.

Die Gigaset GX290 Pro-Version ist für Unternehmen gedacht. In den Hardware-Leistungsdaten unterscheidet es sich nicht. Es kann allerdings ab Werk personalisiert und mit spezieller Software sowie Gravur ausgeliefert werden. Außerdem können Administratoren bis zu fünf Jahre lang Sicherheitsupdates vereinbaren. Anders als etwa die iPhone Pro-Versionen zielt das Gigaset GX290 Pro aber klar auf Großfirmen mit zentral gemanagter IT. Es soll knapp 400 Euro kosten.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*