Gigaset GS4 senior im Test: Seniorenhandy „Made in Germany”

Test GIgaset GS4 senior Aufmacher
Test Gigaset GS4 Senior Inhalt
Das GIgaset GS4 senior im Test kommt mit Ladegerät und Schutzhülle.

Rente schützt vor Smartphone nicht: Ob Impfzertifikat, Testergebnis oder Fahrplan, auch ältere Mitbürger kommen heute kaum mehr ohne aus. Deshalb kommt das Gigaset GS4 senior für den Test gerade recht. Testerin: Sonja Angerer

Smartphones für ältere Einsteiger gibt es schon einige. Mit dem GS4 zeigt Ggaset nun ein Modell „Made in Germany“. Hier muss man keine teuren Service-Pauschalen hinzubuchen. Allerdings sollte das Gerät von einem erfahrenen Anwender eingerichtet werden. Doch der Reihe nach.

Gigaset GS4 und Gigaset GS 4 senior: Was ist der Unterschied?

Das Gigaset GS4 senior beruht in seiner Hardware auf dem Gigaset GS4. Das GS4 kam Ende 2020 als Business-Phone der unteren Mittelklasse auf den Markt. Die Hardeware-Specs sowie die Kameras beider Geräte sind daher identisch. Wir verweisen dafür auf unseren ausführlichen Test Gigaset GS4.

Hier noch mal ganz kurz die wichtigsten Eckdaten:

  • Bildschirm 6,3 Zoll
  • IPS-Display 2340 x 1080 Pixel
  • Bildschirm-Helligkeit typisch: 450 cd/qm
  • Speicher 64 GB / 4 GB
  • Drahtlos laden nach Qi-Standard mit bis zu 15 Watt
  • USB-C mit OTG (kann passende USB-Sticks direkt ansprechen)
  • Dual SIM (LTE)
  • Kopfhörer-Buchse
  • Micro-SD-Kartenschacht (für Karten bis 512 GB)
  • NFC
  • MediaTek Helio P70 Prozessor
  • Android 10
  • Kamera Front: 16 MP Hauptkamera + 5 MP Weitwinkel + 2 MP Makro
  • Selfie-Cam: 13 MP
Test Gigaset GS4 Senior Kabel Magnet
Mit dem beigepackten Magnet-Kabel soll das Laden des Senioren-Smartphons erleichtert werden.

Beim Gigaset GS4 senior ist noch zusätzlich ein magnetisches Kabel beigepackt. Es soll dazu beitragen, dann man es noch einfacher über den USB-C-Port laden kann. Allerdings steht die Ladespitze ein bisschen unter aus der Buchse heraus. Man kann alternativ auch ein konventionelles USB-C-Kabel zum Laden nutzen. Auch eine klare Kunststoff-Hülle gehört zur Ausstattung.

Kameraleistung Gigaset GS4 Senior

Testphonto Nachts GS4 senior
Eher unterdurchschnittlich: Testfoto Nacht mit dem Gigaset GS4 senior.

Schon beim Gigaset GS4 ist die Kameraleistung nur so lala (siehe unseren Test). Vom Senioren-Smartphone mit gleicher Hardware kann man deshalb auch keine Wunder erwarten. Und tatsächlich: Bei guten Lichtverhältnissen und mittlerer Distanz können sich die Fotos einigermaßen sehen lassen. Nach-Aufnahmen sind allerdings besonders mit der voreingestellten Einfach-Kamera eher unterdurchschnittlich. Denn der LED-Blitz wird automatisch, und nicht immer im besten Sinne für das Bild zugeschaltet. Man kann allerdings die Profi-Cam einstellen. Sie entspricht dann der Standard-Android-Kamera beim GS4.

Die Senioren-Software des Gigaset GS4 senior im Test

GS 4 senior Test Gigaset
Auf dem Startscreen sind die wichtigsten Apps, weitere können in Kacheln hinterlegt werden.

Das Gigaset GS4 senior hat einen weitgehend monochrome Benutzeroberfläche mit hohem Kontrast und vergrößerten Fonts vorinstalliert. Auf dem Star-Screen kann man acht vorinstallierte Apps bzw. Standard-Funktionen direkt hinterlegen.

Weitere Apps lassen sich im über den Play-Store herunterladen. Dazu benötigt man wie immer eine Google-Konto. Um dieses einzurichten muss man in den „Experten-Modus“ gehen. Der befindet sich etwa versteckt (Mehr –> Menü –> System-Einstellungen) und ist mit einer Warnung versehen. Das soll wohl unerfahrene Anwender abschrecken.

Test Gigaset GS4 Senior Software
Die Android-Systemeinstellungen sind hinter einer „Experten-Warnung“ versteckt.

Wenn man den Warn-Schirm wegklickt, landet man in den normalen Einstellungen von Android 10. Dort kann man beispielsweise auch die Datensicherung über das Google Konto sowie die Display-Sperre konfigurieren. Bei der Android-Sperre sollte man allerdings Obacht geben, denn sie wird bei Aktivierung über die Sperre aus der Benutzeroberfläche gelegt. Das dürfte für unerfahren Nutzer eher schwierig zu begreifen sein.

Als Besonderheit hat die Benutzeroberfläche die Möglichkeit, Notfall-Kontakte auf dem Startbildschirm zu hinterlegen. Diese kann man dann mit einem Knopfdruck anrufen. Die Notfall-Kontakte der Senioren-Oberfläche sind übrigens nicht identisch mit den Notfall-Kontakten oder Notfall-Informationen, die pure Android bietet.

Gigaset Senioren-Smartphone: Foto-Modus
Im Einfach-Modus (links) gibt es beim Gigaset GS4 senior in der Foto-App keine Einstellmöglichkeiten.

Zwischen der Senioren-Oberfläche und dem darunterliegenden cleanen Android gibt es ein paar Inkonsistenzen. Das macht das Einrichten manchmal ein bisschen kompliziert, vor allem, weil man immer mal wieder auf der „Experten-Modus“-Warnung landet.

Die Nutzung der Senioren-Oberfläche ist hingegen sehr einfach und problemlos auch für Menschen mit Einschränkungen möglich. Es gibt zum Smartphone sogar ein „Trainingsbuch“ speziell für unerfahrene Anwender, das die wichtigsten Funktionen sehr verständlich erklärt.

Soll ich das Gigaset GS4 senior aus dem Test kaufen?

Gigaset GS4 senior Qi Laden
Das Gigaset GS4 senior im Test kann man drahtlos laden.

Wer älteren Verwandten oder eingeschränkten Personen die Möglichkeit geben will, mit Hilfe eines Smartphones den Alltag leichter zu bewältigen, für den kann das Gigaset GS4 senior eine gute Wahl sein. Es wirkt robust und gut verarbeitet, und lässt sich so einrichten, das wichtige Funktionen und Apps ganz einfach zu nutzen sind.

Notfall-Nummern Gigaset GS4 Senior
Beim GS4 senior kann man eigene Notfall-Nummern hinterlegen.

Mit knapp 280 Euro ist das Gigaset GS4 senior kein Schnäppchen, wenn man die Leistung des Prozessors oder der Kamera einrechnet. Das wird umso deutlicher, wenn man bedenkt, dass man Gigaset GS4 im Online-Handel gerade für etwa 180 Euro bekommt.

Der Preis relativiert sich allerdings wieder, wenn man bedenkt, wie lange es dauert, eigenständig eine „Senioren-Oberfläche“ auf einem Smartphone einzurichten und abzusichern. Das gilt vor allem für die vielen Marken, die keinen leicht aktivierbaren „Einfach-Modus“ vorinstalliert haben. Insofern ist das Gigaset GS3 senior ein „All Inclusive“-Paket, das seine  Berechtigung hat.