Blaupunkt zeigt Roboter zum Saugen und Wischen sowie einen smarten Fensterputzer

Roboter Blaupunkt

Auf der IFA 2019 präsentiert Blaupunkt  seine Roboter zum Saugen, Wischen und Fensterputzen der Bluebot-Range. Neben der Saugfunktion des Xeasy Robotic verfügt der Xsmart Robotic noch über eine Wischfunktion. Zudem wird dort das aktuelle Modell Xboost Robotic vorgestellt. Wie schon bei der Xsmart-Version bietet der clevere Haushaltshelfer sowohl einen Staubsauger als auch einen integrierten Wischmopp. Dabei kommt er im neuen Design mit kratzfester Abdeckung aus gehärtetem Glas. Der neue Saug- und Wischroboter reinigt mit seiner flachen Bauhöhe von 7,6 cm somit problemlos unter Möbel.

Roboter Xboost mit Sprachsteuerung

Der Xboost gehorcht dank Sprachsteuerung via Google Home und Amazon Alexa nicht nur auf’s Wort. Er lässt sich auch über die Blaupunkt-App, die mitgelieferte Fernbedienung oder direkt über Buttons am Gerät steuern. Weiterhin unterstützt er IFTTT. So kann der reinliche Roboter entsprechend mit anderen Smart-Home-Apps verknüpft werden. Der verbaute bürstenlose BLDC-Motor sorgt für eine längere Lebensdauer, stärkere Saugleistung und ein leises Saugen. Dank der Kombi-Bürste eignet sich der Sauger mit antiallergischem HEPA-Filter zur Entfernung von Tierhaaren, aber auch für Hart- und Teppichböden. Die rotierende Seitenbürsten nehmen den Schmutz in Ecken und Kanten auf. In die mitgelieferte Ladestation fährt der smarte Reiniger nach getaner Arbeit bzw. zum Aufladen automatisch an. Einen unterbrochenen Reinigungsvorgang setzt der Roboter nach dem Ladevorgang fort.

Fensterputzer sorgt für Durchblick

Der Fensterputzroboter Xwin verfügt über einen vibrierenden Reinigungskopf. Mit seinem speziellen Wischpad befreit er Scheiben optimal von Flecken und Schmutz. Dabei reinigt er Fenster im Zick-Zack-Muster von oben nach unten oder von links nach rechts. Unabhängig, ob es sich um Fenster mit und ohne Rahmen sowie Mehrfachverglasung handelt. Die Bedienung erfolgt durch Knopfdruck oder via Fernsteuerung. Ein Sicherheitsseil und ein Notfall-Akku verhindern Abstürze des smarten Fensterputzers.

Der Blaupunkt ruft für den Xeasy rund 280 Euro und für den Xsmart ca. 450 Euro auf. Der smarte Fensterputzer Xwin soll etwa 380 Euro kosten. Das aktuelle Modell Xboost kommt erst im letzten Quartel in den Handel.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*