Der USB-Stick am Android Smartphone – was es mit OTG auf sich hat

USB STick an Android Smartphone (OTG)
Lexar Jump Drive OTG
USB Sticks kann man an die meisten Android-Smartphones stecken.

Viele aktuelle Handys haben keinen SD-Kartenleser mehr. Doch dank OTG ist das kein Problem. Denn man kann einen USB-Stick direkt an das Android Smartphone anschließen. Was es mit OTG auf sich hat, haben wir in dieser FAQ zusammengetragen. Als Beispiel dient uns ein Lexar Jumpdrive Dual Drive D35c USB-Type-C. Ihr könnt es derzeit auch in unserer Content Creator Kick Verlosung gewinnen.

Was bedeutet OTG?

USB STick am Smartphone (Lexar Dual Drive)
Über USB-C kann man einen USB-Stick direkt an ein Android Smartphone stecken.

OTG steht für „On-The-Go“. Der USB-Standard ermöglicht es, Geräte direkt miteinander zu verbinden. Dazu braucht man keinen Computer. Mit OTG kann man USB-Sticks, Tastaturen, Mäuse und andere Peripheriegeräte mit Android-Smartphones und -Tablets verbinden.

Um häufigsten wird OTG bei Android Smartphones mit USB-Sticks verwendet. Denn dadurch kann man beispielsweise Bilder, Videos, Filme oder Hörbücher bequem vom Computer auf das Smartphone und umgekehrt übertragen. Man muss also nicht über die Cloud gehen und spart dadurch auch Ressourcen ein.

Wie weiß ich, ob mein Android-Smartphone OTG-fähig ist?

OTG für Smartphone prüfen
Mit der kostenlose App USB OTG Checker kann man prüfen, ob das Handy OTG unterstützt.

Die meisten aktuellen Android-Smartphone sind OTG-fähig. Das gilt vor allem für Modelle mit USB-C-Ladekabel. Auf der Packung, im Handbuch oder auf der Webseite des Herstellers ist dann das blau-grüne Label „USB on the go“, also in etwa „USB unterwegs“ abgebildet. Man kann auch die kostenlose App USB OTG Checker zum Überprüfen herunterladen.

Brauche ich einen besonderen USB-Stick für USB OTG?

Die meisten aktuellen Marken-Flash-Speicher sind OTG-fähig. Probleme kann es allerdings mit großen SSD-Festplatten geben, unter anderem, weil diese zu viel Strom für den Smartphone-Anschluss verbrauchen.

Viele USB-Sticks haben auch immer noch einen USB-A-Anschluss. Deshalb benötigt man zum Verbinden mit einem USB-C-Smartphone einen Adapter. Dual-Modelle wie der Lexar Jumpdrive Dual Drive D35c USB-Type-C haben einen USB-C und einen USB-A-Anschluss, der Adapter kann deshalb entfallen.

Wie verwende ich einen USB-Stick mit einem Android-Smartphone?

Bildddaten auf USB Stick (OTG)
Vom Smartphone auf den USB-Stick: Bilddaten.

In den Android-Einstellungen sieht man unter „Speicher“, wenn ein USB-Stick eingesteckt ist. Um Dateien zu verschieben, muss auf dem Android Smartphone ein Dateimanager wie etwa Google Files installiert sein.

Dort wird der USB-Stick als Speicherort angezeigt. Man kann dadurch Dateien direkt auf den USB-Stick verschieben oder kopieren. Das Android-Betriebssystem benötigt dazu je nach Einstellung entsprechende Rechte. Man erteilt sie direkt im Dateimanager.

Wie verschiebe mit OTG-Dateien vom Smartphone auf den Computer?

Lexar Dual Drive : USB-A
Mit dem USB-A-Anschluss passt der USB-Stick auch an ältere Computer.

Wenn die Übertragung der Datei auf dem Smartphone zum USB-Stick abgeschlossen ist, kann man den Pen Drive einfach abziehen. Bei Flash Drives mit zwei Anschlüssen wie dem Lexar Jumpdrive Dual Drive D35c USB-Type-C hat man die freie Wahl, ob man den ihn die USB-C oder eine USB-A-Schnittstelle des PCs steckt.

Im Windows Explorer wird die Dateistruktur genau wie auf dem Smartphone angezeigt. Man kann also seine auf den Stick verschobenen Daten mit ein paar Handgriffen übertragen.

Welche Vorteile hat OTG?

Der Hauptvorteil von OTG besteht darin, dass die Benutzer Geräte direkt miteinander verbinden können, ohne einen Computer zu benötigen. Dies kann aus verschiedenen Gründen nützlich sein, z. B. für die Übertragung von Dateien zwischen einem Smartphone und einem USB-Stick.

Man kann über OTG aber nicht nur Jump Drives mit einem Android Smartphone verbinden, sondern beispielswiese auch eine Tastatur.

Das macht ORG vor allem für Content Creator sehr praktisch, weil man den Speicher seines Android Smartphones dadurch entlasten kann, selbst wenn das Phone nicht über einen SD-Kartenschacht verfügt.

 

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Techsonar Content Creator Kick! - Techsonar
  2. Externe Festplatte: 5 Basic Tipps zu Kauf und Pflege - Techsonar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*