Bubble-Tea-Hülle für Airpods

Bubble Tea Hülle für Airpods

Bei Techsonar haben wir kürzliche einige empfehlenswerte True-Wireless-Earbuds getestet. Zubehör für den drahtlosen Kopfhörer gibt es aber natürlich nur für Apple-Produkte. Die Bubble-Tea-Hülle für Airpod von Radbag ist im Vergleich zu Produkt geradezu umwerfend günstig. Und sie verwandelt das cleane, aber ein bisschen langweilige Headset ein halbwegs individuelles Gadget. Denn die nur 55 Gramm schwere Hülle aus Silikon macht aus dem Lade-Case einen freundlichen Korea-Style Bubble-Tea. Ja, genau: Das Zucker-Gesöff mit den Boba-Perlen, die sich im Mund so lustig im anfühlen. Vor eine paar Jahren gab es die ja mal an jeder Ecke – inzwischen ist das allerdings wieder eher ein Fall für Spezialisten.

Anways, auf dieser Hülle für Airpods grinst einen also ein freundlicher Bubble-Tea an, komplett mit Strohhalm und schwarzen Bubbles. Weil das Silikon passgenau über das Ladecase gezogen wird, schützt man dieses natürlich auch vor unansehnlichen Kratzern. Die Ladebuchse unten bleibt frei, so dass man das Case weiterhin bequem nachladen kann. Durch die kleine seitliche Öffnung kann man einen Schlüsselring ziehen und seine Kopfhörer beispielsweise bequem und sicher am Rucksack befestigen. Übrigens ist der Überzug sowohl für die erste wie für die zweiter Generation der Airpods. Ob wireless charging damit auch möglich ist, müsste man allerdings ausprobieren. Bei knapp 15 Euro für das Bubble Tea Airpods Case kann man das aber riskieren, denke ich.