JLab Office Headset: Multitasking oder volle Konzentration?

JLabs Office Headset

Das neue, kabellose  JLab Office Headset hat auf Wunsch nur eine Ohrmuschel: Klingt erst mal komisch, ist aber bei näherer Betrachtung richtig schlau. Denn wenn man die linke Ohrmuschel des Over-the-Ear-Headsets mit Mikro-Arm abnimmt, bleibt ein Ohr für die Kollegen frei. Das bedeutet, dass der Träber beispielsweise bei Videokonferenzen trotzdem noch mitbekommt, was um ihn herum passiert. Wer lieber abgeschottet in voller Konzentration arbeitet, nutzt das JLab Office Headset einfach „konventionell“ mit beiden Ohrmuscheln im Stereo-Modus.

So ungewöhnlich die Form dieses Büro-Kopfhörers ist, so clever sind die Details: Dank Multipoint-Bluetooth kann man das Headset mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden lassen. Dadurch kann man bei der Arbeit am Laptop ein Gespräch am ebenfalls gekoppelten Smartphone annehmen. Das Bügel-Mikro mit Rauschunterdrückung sorgt dafür, dass der Träger dieses Headsets bei seinen Wortmeldungen gut verstanden wird. Das funktioniert selbst dann, wenn es um ihn herum unruhig ist. Zusätzlich kann man das Mikro klappen, und das sogar zum annehmen oder Auflegen eines Gesprächs nutzen.

Der Akku soll laut Hersteller für bis zu 60 Stunden Sprechzeit reichen. Alternativ kann man das Headset aber auch via USB-C mit Computer oder Handy verbinden. Es soll in Kürze verfügbar sein und knapp 90 Euro kosten.

Über Sonja Angerer 1017 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.