Loop Earplugs jetzt auch ohne Okklusionseffekt

Loop Earplugs Engage

Wer in lauter Umgebung arbeiten muss, weiß die Loop Earplugs zu schätzen. Allerdings kann es durch die eingebaute Membran bei den Ohrstöpseln zum so genannten „Okklusionseffekt“ kommen. Das bedeutet, dass sich das Sprechen für den Träger ein wenig wie „unter Wasser“ anfühlt. Deshalb gibt es die Loops nun auch als Engage bzw. Engage Plus-Variante (im Bild).

Bei der neuen, auf soziale Interaktion hin optimierten Variante fehlt die Membran, sodass es kein störendes Echo der eigenen Stimme oder anderer Körpergeräusche im Gehörgang gibt. Der Earplugs Loop Engage reduziert den Lärmpegel um bis zu 16 dB. Weitere 5 dB sind möglich sind, wenn ein Engage Plus-Ohrstöpsel mit dem Add-on Loop Mute ausgestattet ist. Damit ist die Dämpfung etwas weniger als bei Loop Experience Ohrstöpsel (Test).

Die Engage Earplugs von Loop gibt es ab ca. 25 Euro direkt beim Hersteller. 

Über Sonja Angerer 1020 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.