Terratec Charge Air All Desk- Apple Watch 5 und mehr laden

Apple Watch 5 laden
Terratec Charge Air All Desk
Die Terratec Charge Air All Desk Ladestation kommt inklusive USB-C-Netzteil.

Sowohl das iPhone wie auch die Apple Watch kann man ganz konventionell per Kabel mit Strom versorgen. Das Terratec Charge Air All Desk lädt iPhone 11, Apple Watch 5, Airpods & Co. aber magnetisch. Und zwar in einer kompakten Ladestation. Das sehe ich mir mal an. Testerin: Sonja Angerer

Auf meinem Schreibtisch ist immer ein ziemlicher Kabelsalat. Denn in der Redaktion laden meist zwei bis drei Smartphones, meine eigenes iPhone 8 Plus sowie meine Apple Watch. Das Terratec Charge Air All Desk verspricht, für Ordnung zu sorgen. Denn die Ladestation bietet eine Ausgangsleistung von 10 Watt. Die verteilt sie auf eine magnetische Lade-Disk für die Apple Watch (2 Watt), ein vertikal aufgestelltes, leicht schräges qi-kompatibles Ladepad für eine iPhone (5 Watt) sowie eine Halterung mit Lightning-Stecker für den Airpod (3 Watt). In der Terratec-Packung ist ein passendes Netzteil mit fest verbundenem USB-C-Kabel beigelegt. Sie bietet maximal 12 Volt / 2 A Output.

So lädt die Apple Watch auf dem Terratec-Dock

iPhone Laden
Die Ladestation versorgt die Apple Watch, ein iPhone und Airpods gleichzeitig mit Strom.

Hier in der Redaktion müssen Apple-Geräte angesichts ihres Preises immer etwas länger arbeiten. Deshalb laden wir mit dem Terratec Charge Air All Desk kein iPhone 11 und auch keine Apple Watch 5, sondern nur ein iPhone 8 Plus und eine Apple Watch 3. Das iPhone 8 / 8 Plus war das erste iPhone-Modell, das man nach dem kabellosen Qi-Standard laden konnte. Bei Android-Smartphones geht das natürlich schon ein paar Jahre länger so. Tatsächlich könnte man die rechte Ladeplatte des Terratec Charge Air All Desk auch mit einem entsprechend ausgerüsteten Android-Smartphone nutzen.

Die Lade-Disk der Apple Watch ist proprietär. Das bedeutet, das man die Apple Watch eben nicht auf jedem qi-kompatiblen Ladepad mit neuem Strom versorgen kann. Man benötigt die magnetische Lade-Disk. Die ist bei Apple für satte 35 Euro zu haben. Deshalb bieten auch viele günstigere Ladestationen nur eine Aussparung, in der man seine vorhandene Lade-Disk für die Apple Watch  stecken kann. Beim Terratec-Modell ist das nicht so, obwohl es mit 45 Euro ziemlich preiswert ist. Hier kann man seine Apple Watch 5 (oder 4, oder 3) direkt im vertikalen „Night Stand“-Modus laden. Das funktioniert erwartungsgemäß problemlos. Mein Apple-Watch-Akku ist inzwischen schon ein bisschen flachbrüstig, aber immerhin konnte ich mit Hilfe des Lade-Docks auch untertags bequem und flott nachladen. Das Uhrenarmband kann man dabei an der Watch belassen.

Airpod laden
Das Terratec Charge Air All Desk hat ein Fach mit Lightning-Connector für AirPods.

Oben auf dem „Ladestempen“ für die Apple Watch ist noch ein Lightning-Anschluss. Wer sich das ganze Apple-Programm gegönnt hat, kann so gleichzeitig und auf kleinem Raum auch sein Airpods mit Strom versorgen. Allerdings gilt das nur für die „klassischen“ Airpods, nicht für die aktuellen Airpod Pros. Denn da hat das Lade-Case ein anderes Format. Da auch die neueren Airpods mit kabellosen Ladecase alternativ einen Lightning-Stecker haben, kann man auch sie auf dem Terratec-Dock aufladen. Nur eben nicht kabellos.

Wir haben derzeit in der Redaktion leider kein Airpods vor Ort (Apple, you hear me?), sondern die iFrogz Airtime Sport True Wireless Headphones. Für die gibt es natürlich keine Anschlussmöglichkeit an dem Dock. Allerdings hat die Ladefläche für die Airpods seitliche Aussparungen. So kann man stattdessen auch ein weiteres iPhones oder sogar ein iPad über den Lightning-Stecker laden. Das dauert dann allerdings wegen der relativ geringen Leistung so eine Weile.

iPad laden
Statt eines Airpods kann man auch ein iPad laden. Wegen der geringen Wattzahl dauert das dann aber.

Das schräge qi-kompatible Ladepad für das iPhone ist da schon flotter. Zwar erreicht es nicht die Ladegeschwindigkeit, die man mit dem kabelgebundenen 10-Watt-Schnellader von Apple schafft, aber eine vergleichbare mit dem normalen Ladegerät, das dem iPhone 8 beiliegt. Dabei glüht die LED auf der Vorderseite des Ladedocks freundlich.

Soll ich mir das Terratec Charge Air All Desk kaufen?

Wenn ich ein iPhone, eine Apple Watch und sogar meine Airpods auf kleinem Raum laden will, und dabei nicht so viel Geld ausgeben: Perfekt.  Das Terratec-Ladedock ist formschön, passt überall hin und tut, was es soll. Es ist vielleicht kein Designerstück, dafür preisgünstig: das ganze Teil kostet kaum mehr als ein einziges Apple-Ladegerät. Dabei wirkt das Terratec-Produkt sauber verarbeitet und sicher. Passt!

Eine kleine Warnung aber noch am Rande: Das Produkt ist nicht MFi-zertifiziert. Es besteht also die Möglichkeit, dass Apple den Lightning-Anschluss darauf irgendwann einmal nicht mehr mit dann aktuellen Modellen oder Betriebssystem-Versionen unterstützt. Aber selbst das wäre angesichts des Preises zu verschmerzen: Viel günstiger und kompakter als mit dem Terratec Charge Air All Desk kann man seine Apple Watch & Co nicht laden.

Über Sonja Angerer 1021 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.