Elektrische Zahnbürste mit App: Playbrush, die Oral B iO Alternative

Playbrush Smart One X elektrichsre Zahnbürste Hero
Test Playbrush Smart One X elektrische Zahnbürste
Die Playbrush Smart One X wird mit einem Aufsteckbürstchen geliefert.

Wenn Deine elektrische Zahnbürste weiß, ob Du Dir die Zähne ordentlich geputzt hast, dann ist es wahrscheinlich eine Playbrush. Test: Sonja Angerer

Zähne anfärben vor der Profi-Zahnreinigung: Da ist er wieder, der peinliche Moment, wenn klar wird, dass Du in den letzten Monaten ein bisschen zu lässig warst. Die elektrische Zahnbürste Playbrush wurde zunächst für Kinder entwickelt. Inzwischen gibt es aber auch eine sehr schicke Erwachsenen-Variante. Sie soll dafür sorgen, dass man sich zweimal pro Tag sorgfältig die Zähne putzt. Durch die App-Unterstützung gibt es auch keine Ausreden mehr … Zeit der Playbrush Smart One X mal „auf den Zahn“ zu fühlen. Mit von der Partie: Unser Redaktionsandroide Motorola Edge 20 Pro (Test) unter Android 11. Die App gibt es aber übrigens auch für iOS.

Test Playbrush elektrische Zahnbürste: Die Basics

Test Playbrush Smart One X elektrische Zahnbürste Charger
Das Ladegerät für die Playbrush ist leider nicht in der Gerätefarbe.

Die Playbrush ist eine elektrische Zahnbürste mit dem Schall-Prinzip. Dadurch brummt sie beim Putzen hörbar, bietet aber rund 80.000 Bewegungen pro Minute, was im Test zu einem sehr glatten, sauberen Zahngefühl führte. Die Playbrush Smart One X ist derzeit nur in Schwarz zu haben.

Test elektrische Zahnbürste Playbrush Smart One X - Abo
Das Bürstchen-Abo für die Playbrush kann man in App oder gleich beim Kauf abschließen.

Man kann sie direkt über die Playbrush-Webseite kaufen. Die Playbrush Smart One X wird wahlweise mit sensitiver oder ultra-sensitiver Bürste geliefert und kostet knapp 100 Euro. Wenn man ein Bürsten-Abo abschließt, gibt es einen Rabatt von 10 Euro.

Bei der Oral B iO, der wohl bekanntesten elektrischen Zahnbürste mit App, ist das Putzprinzip bei Oral B ein anderes als bei der Playbrush Smart One X im Test: Rotation vs. Schall.

In meiner Packung der Playbrush OneX lagen neben Zwischenraumzahnbürsten und einer speziellen Zahncreme noch eine Smartphone-Halterung zum Ankleben bei, so dass man das Handy im Bad sicher abstellen kann.

Installation und Inbetriebnahme

Playbrush Aufsteckbürste
Die Playbrush-App kann man kostenlos aus Google Play herunterladen. Beim Aufruf der App verbindet sich die Zahnbürste mit dem Smartphone, ein Kopplung über die Einstellungen ist dazu nicht nötig. Der Lichtring am Fuße der Zahnbürste zeigt dann ein durchgehendes blaues Licht.

In der App muss man sich mit einer Mailadresse registrieren und erstellt somit ein Konto. Darüber kann man das schon erwähnte Bürsten-Abos abschließen oder die Bürsten einzeln erstehen. Um den Online-Kauf kommt man aber fast nicht drumrum. Denn Playbrush SmartOne X-Bürsten sind derzeit nicht in Drogerien zu haben. Manchmal findet man noch die kompatiblen Bürstchen für die Playbrush Smart Sonic Kinderzahnbürste. Aber die sehen natürlich auf dem edlen Design der Smart One X nicht so toll aus.

Elektrische Zahnbürste Playbrush Smart One X - App Genauigkeit
Die Playbrush-App hält im Test genau fest, wie gut geputzt wurde.

Für knapp 15 Euro im Halbjahr gibt es dann jedes halbe Jahr einen Doppelpack Bürsten per Post. Pro Bürste fallen also über sieben Euro an. Das klingt erst mal ziemlich viel. Allerdings nur, bis man feststellt, dass Aufsteckbürsten etwa für das Philips Sonicare System (Amazon Affiliate Link) bis zu 15 Euro pro Stück kosten.

Die elektrische Zahnbürste kommt mit passendem Netzgerät. Das ist allerdings weiß, und nicht in der Farbe des Geräts. Darin unterscheidet sie sich allerdings nicht von ähnlichen Putzsystemen wie etwa der Oral B iO.

Elektrische Zahnbürste Playbrush Smart One X - Leuchtring
Der Leuchtring zeigt an, ob die Bürste verbunden und aufgeladen ist.

Der Akku der Smart One X soll bis zu 3 Wochen halten. Man kann sie also, einmal aufgeladen, vom Stromnetz für längere Zeit trennen. Ich habe allerdings festgestellt, dass die Kopplung mit unserem Motorola Edge 20 Pro manchmal mal ein bisschen mühsam sein kann. Das gilt vor allem, wenn man die Bürste nicht vom angesteckten Netzteil nimmt. Das besserte sich allerdings im Laufe des Testes. Egal ob die Verbindung klappt oder nicht: Die Smart One X speichert alle Reinigungsvorgänge auf der Bürste und synchronisiert, wenn man sie wieder mit er App verbindet.

Zahnpflege mit der Playbrush Smart One X

Alle wichtigen Einstellungen für die Playbrush Smart One X legt man in der App fest. So kann man etwa Putzmodus und -dauer einstellen. Die App unterteilt die Zähne in Quadraten. Diese soll man nacheinander abarbeiten, damit man auch überall gleich gut putzt. Ein stärkeres Brummen zeigt an, wenn man den Quadranten verlassen soll. Die Einteilung orientiert sich an dem bekannten System der Zahnärzte.

Playbrush Smart One X App: Kalender
Der Kalender in der Playbrush App hält fest, wie oft man pro Tag geputzt hat.

Allerdings wandelt sie es etwas ab: Zuerst sollen die obere und untere Zahnreihe jeweils vollständig innen und außen geputzt werden, und dann nochmal jeweils seitlich bis zu den vorderen Schneidezähnen. Nur dann schafft man es nämlich, auch die Leuchtringe rund um den Einschaltknopf auszufüllen. Da ich ein anderes Quadranten-System nutze, hatte ich mit dem Füllen der Ringe so meine liebe Not, obwohl mir die App immer eine Genauigkeit über 85 % bescheinigte.

Der in der App eingebaute Zahnputz-Coach sträubte sich zuerst ein bisschen. Er erwies sich aber dann als sehr nützlich: Er zeigt an, wo noch zu putzen ist, und bietet auch einen praktischen Timer. Zusätzlich kann man sich mit Musik besäuseln lassen. Und es gibt sogar noch einen Ticker mit den aktuellen Nachrichten. Top!

Playbrush Coach App
Der Zahnputz-Coach zeigt Zeit, geputzte Stellen und sogar einen Nachrichten-Ticker.

In der App kann man sich sein Eckdaten zum Putzergebnis und Häufigkeit anzeigen lassen, und erhält Pokale für besonders langes und gründliche Putzen. Das empfand ich tatsächlich als sehr motivierend. Auch mein Zahnarzt war beim Termin während des Testzeitraums sehr zufrieden. Allerding empfiehlt meine Praxis Rotationsbürsten wie etwa bei der Oral B iO, weil die Köpfe wendiger sind und das Zahnfleisch schonen.

Ich hatte im Testzeitraum jedenfalls keine Probleme, überall im Mund hinzukommen, und das obwohl einige meiner Zähne wirklich sehr ungünstig liegen. Auch das rote Licht am Fuß des der elektrischen Zahnbürste das anzeigen soll, wenn man zu fest aufdrückt, leuchtete bei mir kein einziges mal.

Playbrush Smart One X App: Interaktives Quiz
Das interaktive Quiz soll das Putzen kurzweiliger machen.

Das interaktive Putz-Quiz in der App, bei dem man sich „Trivial Pursuit“-Antworten erputzt, ist wirklich liebevoll gemacht, auch wenn mir das auf Dauer zu nervig war. Die Gamification-Elemente sprechen wahrscheinlich doch eher Kinder an.

Wie bei anderen Elektro-Zahnbürsten auch gibt es an der Aufsteckbürste der Playbrush Smart One X Indikator-Borten, die sich verfärben und anzeigen, wann es zeit für eine neu Bürste ist. Im Normalfall muss soll man bei zweimal Putzen täglich alle drei Monate wechseln.

Soll ich mir die Playbrush Smart One X kaufen?

Playbrush Smart One X Putzdauer einstellen
Putzdauer und -modus kann man in der App einstellen.

Die Playbrush One X ist mit Abstand die schickste elektrische Zahnbürste, die ich je selbst in der Hand hatte. Mein Zähne fühlten sich nach dem Putzen unfassbar glatt und sauber an. Die täglichen Einträge zum Putzerfolg haben mich sehr motoviert. Auch wenn man den Vergleich zu anderen Nutzern, den die App ständig zieht, womöglich nicht ganz so ernst nehmen muss.

Playbrush Smart One X: Quadranten
An der Quadraten-Anzeige sieht man, ob auch genau geputzt wurde.

Die Quadranten-Anzeige rund um den Einschaltknopf, und auch die Zeitanzeige per „Brummen“ haben bei mir nicht so zuverlässig geklappt, wie ich es mir gewünscht hätte. Mit dem Zahnputz-Coach kann man sich aber hilfsweise einen Timer anzeigen lassen.

Im Vergleich zu anderen elektrischen Zahnbürsten mit App ist die Playbrush Smart One X (Amazon Affiliate Link) eher günstig, zumindest, wenn man ein schwarzes Modell möchte. Damit ist die Playbrush eine gute Alternative vor Oral B iO, die bei Amazon (Affiliate Link) im Angebot gerade ab ca. 120Euro zu haben ist, sonst aber ab 160 Euro kostet.

Dass man die Bürsten für die Playbrush nur bestellen kann, finde ich etwas blöd, aber das ändert sich ja vielleicht noch. In der gedruckten Anleitung zu der elektrischen Zahnbürste sind zudem weitere kostenpflichtige Abos genannt, die derzeit (noch nicht?) zur Verfügung stehen.

Insgesamt hat mich die Playbrush aber positiv überrascht: Zu Testbeginn war ich mir noch sicher, dass ich keine elektrische Zahnbürste mit App brauche. Jetzt überlege ich mir, wie ich je ohne auskommen konnte …