Canon EOS M50 Mark II: für Vlogger und Homeoffice-Arbeiter

Canon EOS M50 Mark II

Mit dem Modell Canon EOS M50 Mark II bringt der Hersteller eine neue spiegellose Digitalkamera auf den Markt. Sie lässt sich mit Canon EF-M-Objektiven bestücken. Über einen Adapter kann man außerdem alle EF und EF-S-Wechselobjektive verwenden.

Der 24,1-Megapixel-Sensor hat verschiedene Automatik-Modi und Autofokus mit Augenerkennung im Gepäck. Das Modell ist speziell für Content Creator gedacht. Deshalb gibt es auch einen 3,5-mm-Mikrofonanschluss. Bei der neuen Kamera wurde zudem die mobile Konnektivität über WLAN und Bluetooth verbessert. Das bedeutet, dass sich beispielsweise Full-HD-Videos direkt auf YouTube streamen lassen. Canon bietet über seine Academy verschiedene Workshops zu den Themen Livestreaming und Vlogging an. Zum Teil sind diese sogar kostenlos.

Homeoffice-Arbeitern wird an diesem Canon EOS-Modell gefallen, dass man sie über den USB-Anschluss auch als vollwertige Webcam nutzen kann. Die passende Software für diese Anwendung liegt bei. Die Canon EOS M50 Mark II soll ab Ende März 2021 erhältlich sein. Der reine Body kostet knapp 610 Euro, als Bundle mit dem Objektiv EF-M 15-45 werden knapp 730 Euro fällig.

Über Sonja Angerer 1021 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.