Bluetti EP500: Mega-Akkupack demnächst bei Kickstarter

Bluetti EP500

Vor längeren Stromausfällen auch in Deutschland warnen Experten immer wieder. Wer dafür sorgen will, dass auch in einem solchen Falle das Licht an und der Kühlschrank kalt bleibt, sollte sich die Kickstarter-Kampagne von Bluetti ansehen. Ab dem 16. März kann man mithelfen, einen Mega-Akkupack zu funden. Denn der Bluetti EP500 soll mit seinem LiFePo4-Akku bis zu 5.100 Wh bieten. Aufladen kann man ihn vorab an der Steckdose, über Solar-Panele oder einen Generator. Damit ist der Bluetti EP500 auch für Ferienhäuser, Hütten und andere Gebäude ohne Stromanschluß denkbar. Denn der Akku-Pack soll mehr als 6.000 Ladezyklen ohne größeren Kapazitätsverlust aushalten. (Zum Vergleich: Ein Einpersonenhaushalt verbraucht in Deutschland etwa 2.200 kW im Jahr).

Bluetti EP500 auch mit Wechselstrom

Der Bluetti EP500  ist in etwa so groß wie Trolley, und wie dieser rollbar. Man kann ihn als unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) im Eigenheim konfigurieren. Alternativ bietet er mit drei Wechselstrom-Steckdosen (220 Watt), insgesamt vier USB-Schnittstellen mit verschiedenen Leistungen sowie zwei drahtlosen Ladepads auch reichlich Gelegenheit, wichtiges Equipment am Laufen zu halten, insgesamt 2.000 Watt Wechselstrom-Output. Der „große Bruder“ Bluetti EP500 soll sogar 3.000 Watt Wechselstrom liefern können. Die Bluetti 500-Akkuspacks sollen wartungsfrei sein und ab ca. 3.000 US-$ kosten. Schon jetzt ist die „Pre-Launch“-Seite freigeschaltet.

 

Über Sonja Angerer 1039 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.