Neues Motorola Outdoor Phone

Motorola Defy Outdoor Phone

So ein Smartphone geht leider immer noch zu schnell kaputt. Beim neuen Motorola Outdoor Phone Defy soll das so leicht nicht passieren. Denn das Model ist das erste, dass der Anfang des Jahres verkündeten Zusammenarbeit von Motorola und der Bullit Group entspringt. Letztere sind vor allem für die CAT-Phones bekannt. Mit dem Motorola Defy kommt ein 6,5-Zöller auf den Markt, der es bis zu 35 Minuten im bis zu 1,50 Meter tiefen Wasser aushalten soll. Auch gegen Stürze aus bis zu 1,80 m Höhe und Vibrationen soll der Androide mit 5.000mAh-Akku gewappnet sein. Denn er ist nach US-Amerikanischen Militärstandard MIL-SPEC 810H zertifiziert. Das bedeutet, das ihm auch hohe Temperaturen erstmal nichts anhaben können. Die Front ist durch 0,7 mm dickes Corning Gorilla Glass Victus geschützt.

Das Gerät ist schnelllade-fähig und soll mit einer Akku-Füllung bis zu zwei Tage auskommen können. Die Foto-Ausstattung klingt mit 48 MP f/1.8 Hauptsensor + 2 MP Tiefenkamera + 2 MP Makrokamera sowie 8 MP Frontkamera auch sehr ordentlich. Mit Qualcomm SD662 2 GHz Octa-Core-Prozessor, 4 GB RAM / 64 GB ROM und zusätzlichem Micro-SD-Kartenschacht scheint das Dual-SIM-Gerät auch ganz gut für die Zukunft gerüstet zu sein. Es soll zwei Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten. Einziges Manko: das knapp 330 Euro teure rugged Smartphone erscheint noch mit dem veralteten Android 10. Ein Update auf 11 ist aber geplant. Das Motorola Defy Outdoor Phone soll in den nächsten Wochen in Forged Green sowie Schwarz zu haben, über die Motorola Rugged-Webseite  kann man sich bereits vormerken lassen.