PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower im Test: kompaktes Energiebündel

PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower im Test
PB-10000 PD+ Powerpack
Ein aktuelles Nokia G11 lädt der Powerpack zwei mal voll auf.

Wer will sich schon ständig Sorgen um die Akkulaufzeit des Mobiltelefons oder Tablets machen? Mit dem PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower ist das vorbei. Mit diesem kompakten Energiebündel kannst man mobile Geräte schnell und einfach aufladen, denn es ist mit knapp 200 Gramm nur so schwer wie eine große Tafel Schokolade. Ich schaue mir die Powerbank mit 10.000 mAh und passendem Schnellade-Netzteil einmal genauer an. Von Sonja Angerer

Lange Laufzeit:  PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower

Das PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower ist eine vielseitige und leistungsstarke Backup-Batterie, mit der man Geräte auch unterwegs aufladen kann. Sie kommt bereits zu über 75 Prozent aufgeladen aus der Verpackung, sodass man sie im Notfall auch unterwegs kaufen und zum sofortigen Nachladen nutzen kann. Mit ca. 8,5 x 6 x 2 cm ist die Powerbank erstaunlich kompakt für ihre Kapazität. Das aktuelle Nokia G11, welches wir derzeit testen, kann damit fast zweimal komplett aufgeladen werden.

RealPower Powerbank
De Powerbank bietet 4 Schnittstellen: 2 x USB-A, jeweils 1 x USB-C und Micro-USB.

Der PB-10000 Akku PD+ verfügt über zwei USB-A-Anschlüsse. Eine weitere USB-C-Schnittstelle kann man zum Laden des Zusatzakkus nutzen. Dazu bringt der PB-10000 Akku ein 100 cm langes USB-C-Kabel mit. Unser Exemplar ist Leuchtend-Gelb, passend zur gummierten Akku sowie zum zierlichen Nano-Ladegerät mit USB-Schnittstelle und 20 Watt Leistung. Das Set aus Akku, Ladekabel und Wandstecker gibt es aber wahlweise auch in Orange. Außerdem kann man es auch mit einer 20.000 mAH-Powerbank erwerben. Das kosten dann allerdings zehn Euro mehr.

Wie der zusätzliche Micro-USB-Schnittstelle seitlich lässt sich auch die USB-C-Anschluss für In- wie Output nutzen. Im Lieferumfang ist allerdings nur das USB-C-zu USB-C-Kabel inbegriffen. Deshalb müssen auch Apple-Nutzer ein zusätzliches Lightning-Kabel einplanen. Insgesamt kann manmit dem PowerPack bis zu drei Geräte gleichzeitig laden, der maximale Output über USB-C beträgt 22,5 Watt. Das bedeutet, dass ich etwa mein iPhone 12 in etwas mehr als zwei Stunden vollständig laden kann.

Energieanzeige und Netzteil

Wandstecker Realpower Nano Ladegerät
Größenvergleich: Apple 20-Watt-Stecker, RealPower Nano Ladegerät.

Das PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower bietet eine praktische Energieanzeige. So weiß ich während des Tests immer, ob ich meinen Zusatzakku noch mal nachladen muss. Natürlich funktioniert er nicht nur für Smartphones und Tablets, sondern mit allen Geräten, die sich über USB laden lassen, also etwa True Wireless Headphones. Die Elektronik im Powerpack sorgt dabei dafür, dass es nicht zu einer Überladung kommen kann, auch wenn das angeschlossene Gerät nicht schnellade-fähig ist. Im Test fiel jedenfalls bei keinem Ladevorgang eine erhöhte Temperatur auf.

Das Nano-Netzteil von RealPower trägt seinen Namen ebenfalls zurecht. Denn im direkten Vergleich zum 20-Watt USB-C-Netzteil meines Homepod Mini ist es gut ein Drittel kleiner. Das ist besonders auf Reisen praktisch. Denn man kann mit dem Wandstecker Mobilgeräte natürlich auch direkt, also ohne den Umweg über die Powerbank laden.

Soll ich mir den PB-10000 PD+ Powerpack von RealPower kaufen?

RealPower Powerbank lädt Kopfhörer
Der Powerpack lädt alle USB-Geräte, z.B. auch Kopfhörer.

Das RealPower PB-10000 Powerpack ist eine gute Wahl für alle, die einfach nur ein bisschen mehr Strom in der Tasche brauchen. Oder gerne fernab der Steckdose unterwegs sind, etwa beim Wandern oder Zelten.

Mir gefällt besonders die großartige, gelbe Farbe unseres Testmusters. Das ist mal ganz was anderes als das ewige Schwarz oder Weiß. Deshalb hätte ich mir auch gewünscht, dass es noch ein passendes USB-C Lightning Kabel in Gelb gibt. Denn der Nano-Stecker ist ideal auch als Wandstecker für ein iPhone 12 oder 13, das ja bekanntlich ohne Netzteil kommt. Das PB-10000 PD+ Powerpack mit 10.000 mAh kostet laut Empfehlung des Herstellers knapp 50 Euro. Das ist ein guter Deal, wenn man bedenkt, dass allein das Original Apple 20-Watt-Netzteil 25 Euro kostet.