Beko Backofen: 2 Gerichte auf einmal fertig

Beko Backofen "Split&Cook"

Wäre es nicht toll, wenn man im Backofen gleich zwei Gerichte auf einmal fertig machen könnte? Und zwar, ohne dass sich Aromen vermischen, sogar dann, wenn unterschiedliche Temperaturen für das Essen benötigt wird? Das klingt wie ein  Traum, gerade angesichts aktueller Strompreise. Mit dem Beko Backofen „Split&Cook“ soll das aber möglich sein. Denn das Einbaugerät bietet einen 72 Liter große Garraum, der sich horizontal teilen lässt. Dazu muss man nur eine wärmeisolierende Platte einsetzen. Beide Teilräume verfügen laut Hersteller über eigene Lüfter, die heiße Luft optimal verteilen.

Durch Teleskopauszüge in beiden Ofenhälften kann man die Essen aus jedem Fach leicht entnehmen. Beim Öffnen der Backofentür geht das Licht automatisch an. Die „Soft Close“-Tür schließt den Garraum langsam. Insgesamt bietet der Innenraum auf den seitlichen Einschubebenen fünf verschiedene Höhen für Roste und Backbleche. Der Beko-Backofen mit dem sperrigen Namen BBVM13400XDS wird über ein LCD-Display und Drehknöpfe gesteuert. Dabei lassen sich die Sektionen fast wie zwei eigenständige Öfen verwenden. Denn zwei Regler ermöglichen die Einstellung der Temperatur jeweils auf fünf Grad genau, separate Timer für beide Teilräume sind integriert. Dabei muss man nur darauf achten, dass die Temperaturdifferenz zwischen den beiden Teil-Öfen nicht mehr als 80 Grad betragen darf. Insgesamt verfügt der Backofen über 14 Heizarten – neben Ober-/Unterhitze und Umluft gehören dazu etwa Programme wie Auftauen, Grill, Pizza und Warmhalten. Der 2-in1-Backofen von Beko hat Energieeffizienzklasse A+ und kostet im Fachhandel rund 1.100 Euro.

 

Über Sonja Angerer 1008 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.