So findest Du das richtige Senioren Smartphone für Dich

Senioren Smartphone finden

Ein Senioren Smartphone kann dir viele Vorteile bringen kann. Du kannst damit zum Beispiel herausfinden, wann dein Bus fährt. Oder du kannst deine Konzertkarte auf dein Handy bekommen. Deine Bank bietet dir an, ein Smartphone zu benutzen, um Geld zu überweisen. Das spart dir Gebühren.

Aber wie findest du ein Senioren Smartphone, das zu dir passt? Es soll nicht altmodisch aussehen, aber auch nicht zu kompliziert sein. Hier sind 5 einfache Tipps, die dir helfen können.

1. Denk nach, was Du mit Deinem Senioren Smartphone machen willst

Senioren Smartphone spricht
Senioren Smartphones können auch vorlesen. (Klick für größeres Bild).

Willst Du Spiele auf Deinem Handy für ältere Leute? Oder willst du Musik hören? Machst Du gern Fotos? Brauchst Du einen Knopf für Notfälle? Schreib auf, was Du mit Deinem Smartphone machen willst. Nimm den Zettel mit, wenn Du ein Gerät kaufst.

2. Finde die richtige Größe für Dein Handy

Ein großer, heller Bildschirm ist wichtig für ein Senioren Smartphone. Er erleichtert das Lesen von Texten, Fotos und Videos. Außerdem sind die Buchstaben und Tasten größer und weiter voneinander entfernt. Das erleichtert dir das Tippen. Aber ein großer Bildschirm hat auch einige Nachteile.

Ein Nachteil eines großen Bildschirms ist das Gewicht. Ein großes Smartphone ist schwerer als ein kleines. Es kann daher schwieriger zu halten sein. Das kann vor allem für Menschen mit geringer Handkraft ein Problem sein. Deshalb solltest Du das Smartphone ausprobieren, bevor Du es kaufst. Fühle, wie es in Deiner Hand liegt. Probiere, wie Du es bedienen kannst.

Senioren Smartphone: Größe
Die Größe des Smartphones soll für Dich bequem sein. (Klick für größeres Bild)

Ein anderer Nachteil eines großen Bildschirms ist der Energieverbrauch. Er verkürzt die Akkulaufzeit deines Smartphones. Das bedeutet, dass Du es öfter aufladen musst. Wenn Du viel unterwegs bist, ist ein großer Bildschirm deshalb vielleicht nicht die beste Wahl für Dich.

3. Kauf kein Telefon-Abo mit Deinem Senioren Smartphone

Senioren Smartphone: Abo
Du brauchst zum Senioren Smartphone keine teuren Abos. (Klick für größeres Bild).

Du kannst ein Senioren-Smartphone im Laden kaufen, wenn Du genug Geld hast. Aber lass Dich nicht zu einem Vertrag oder einer Ratenzahlung überreden. Die sind meistens nur für Leute, die ihr Handy oft und lange benutzen. Wenn Du nur manchmal Dein Handy brauchst, ist Prepaid besser. Das heißt, Du zahlst nur für das, was Du verbrauchst.

Für Dein Senioren-Smartphone brauchst Du eine kleine Karte. Die heißt SIM. Die SIM verbindet Dein Handy mit dem Netz. Du kannst eine Prepaid-SIM) in einem Kiosk oder Supermarkt kaufen. Dann steckst Du sie in Dein Handy.

Damit Du telefonieren kannst, musst Du die SIM aktivieren. Wie das geht, steht auf der Verpackung Deiner neuen SIM-Karte. Passende Prepaid-Abos für Menschen, die ihr Senioren Smartphone nur wenig nutzen, kosten etwa 10 Euro. Du musst bei einer Prepaid-SIM das Geld vorab auf Dein Konto beim Anbieter laden.

4. Lass Dir vom Senioren-Smartphone helfen

Senioren Smartphone: Hilfe
Frag Freunde und Verwandte nach ihren Erfahrungen. (Klick für größeres Bild)

Ein modernes Smartphone hat viele Möglichkeiten, die für ältere Menschen nützlich sind. Du kannst die Buchstaben größer machen. Du kannst auch die Farben ändern oder Dir vorlesen lassen, was auf dem Bildschirm steht. Das geht mit jedem modernen Handy.  Du brauchst dazu kein spezielles Senioren-Smartphone.

Es gibt aber auch Senioren Smartphones, die besonders einfach zu bedienen sind. Firmen die Senioren Smartphones anbieten sind beispielswiese Emporia, Doro, Gigaset, Pearl oder Swissvoice. Manche Modelle haben zusätzliche Funktionen wie etwa einen Notfallknopf.

Einige medizinischen Geräte wie Insulinpumpen oder Hörgeräte kann man mit dem Smartphone verbinden. Das kann dir dabei helfen, deine Gesundheit im Auge zu behalten. Lass dich dazu im Fachgeschäft oder bei deinem Arzt beraten, wenn das für dich in Frage kommt.

5. Frage Freunde oder Verwandte nach ihren Erfahrungen

Bestimmt hast du Freunde oder Verwandte, die schon ein Smartphone benutzen. Frage sie nach ihren Erfahrungen. Bitte sie, dir dabei zu helfen, dein Senioren Smartphone einzurichten.

Wenn du niemanden kennst, kannst Du in Senioren-Treffs oder bei den Digitalen Engeln nachfragen. Sie bieten auch Kurse an, in den du lernen kannst, wie du dein Senioren-Smartphone nutzt.

Über Sonja Angerer 1042 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.

1 Trackback / Pingback

  1. Festnetz Telefon mit Hilfe: Gigaset Easy Care 600 A - Techsonar

Kommentare sind deaktiviert.