GSI Escape Pots – die Kochtöpfe zum Zusammenlegen

GSI Escape Pots

Kochen über Gas oder Feuer ist mit so ziemlich das Schönste, wenn man draußen unterwegs ist. Mit den GSI Escape Pots geht das jetzt sogar mit kleinem Gepäck, denn die Silikon-Töpfe lassen sich klein zusammenlegen.

GSI Escape Pots Alu-Lamellen helfen schneller kochen

Moment, Silikon-Töpfe über einer offenen Flamme? Laut Hersteller GSI Outdoors klappt das tatsächlich. Denn unter der Bodenplatte ist ein Wärmetauscher angebracht. Die Lamellenkonstruktion aus hart eloxiertem Aluminium soll nicht nur für einen deutlich besseren Wirkungsgrad sorgen. Kochzeit und damit Brennstoffverbrauch liegen laut GSI auch etwa 30 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Töpfen ohne Wärmetauscher mit Aluminiumboden. Praktischer Nebeneffekt: Das Silikon ist so besser vor der offenen Flamme geschützt. Die Espcape Pots sind als Zwei- und Drei-Liter-Modell zu haben. Die Innenseite ist jeweils anti-haft-beschichtet. Ein Sieb bringen die Klapptöpfe auch gleich mit, es ist im Topfdeckel integriert. Die hochgeklappten Griffe sind außerdem gleich als Verschluss für die ganze Konstruktion vorgesehen. Je nach Größe wiegen die GSI Escape Pots 517 bzw. 556 Gramm. Sie lassen sich auf 55 x 49 mm bzw. 262 x 53 mm zusammenfalten. Leider kann der Wanderer für den Preis auch gleich mehrmals Essen gehen. Denn für das blaue Zwei-Liter-Modell der GSI Escape Pots werden knapp 60, für die größere grüne Version sogar fast 70 Euro fällig.

.

Über Sonja Angerer 1020 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.