Fingerprint Laufwerke von Verbatim

Verbatim Executive Fingerprint Secure

Zwei aktuelle mobile Speicherlaufwerke von Verbatim erlauben den Zugriff via Fingerabdruck. Die neue Executive Fingerprint Secure stellt per biometrischer Verschlüsselung sicher, dass die auf den Geräten gespeicherten Daten stets DSGVO-konform geschützt sind. Die beiden Modelle gibt es in als HDD in den Kapazitäten ein TByte oder zwei TByte. Die SSD gibt es mit Speichervolumen von 512 GByte oder einem TByte.

Hinter dem stylishen Design verbirgt sich eine Kombination aus AES 256-Bit-Hardwareverschlüsselung und Fingerabdruck-Erkennungstechnologie, die alle Daten in Echtzeit verschlüsselt. So sind 100 Prozent des Laufwerks sicher verschlüsselt und der gesamte Inhalt ist vor unbefugtem Zugriff geschützt, falls die Laufwerke verloren gehen oder gestohlen werden. Das integrierte Fingerabdruck-Erkennungssystem autorisiert den Zugang für bis zu acht Nutzer sowie einen Administrator. Einmal eingerichtet, lässt sich in Sekundenschnelle mit dem registrierten Fingerabdruck das Gerät entsperren.

Sicherer und schneller Zugriff mit Fingerprint

Nach dem Einrichten der Fingerabdrücke mithilfe der mitgelieferten Software können die Verbatim Fingerprint Secure Laufwerke sowohl mit PC- als auch mit Mac-Betriebssystemen verwendet werden. Die Laufwerke verfügen über eine USB 3.2 GEN 1-Schnittstelle mit USB-C-Anschluss für schnelle Datenübertragungs-Geschwindigkeiten von bis zu 5 Gbps. Zudem liegen ein USB-C-auf-USB-A-Kabel sowie einen USB-C-Adapter bei. Die Laufwerke können auch an TV-Geräte angeschlossen werden, sobald ein Fingerabdruck registriert ist – eine Funktion, die bei regulären verschlüsselten Laufwerken nicht möglich ist.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt die vorinstallierte Nero Backup Software für Windows. Damit lassen sich alle Dateien, Ordner und Laufwerke von Laptops oder PCs sichern. Außerdem stellt die automatische Sicherung zu einem bestimmten Zeitpunkt, um regelmäßige Backups sicherzustellen. Der Preis für die HDD-Modelle liegt je Kapazität bei rund 100 Euro bzw. 125 Euro. Die SSD-Laufwerke schlagen mit etwa 105 Euro für das 512-GByte-Modell zu Buche. Das TByte-Modell für rund 160 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*