Gigaset GS195 – Glasrücken und Gras-Verpackung

Gigaset GS195

Mit dem Gigaset GS195 erweitert der Hersteller seine Reihe von Smartphones „Made in Germany“. Das Mittelklasse-Gerät bietet Android 9.0, Dual-Kamera mit 13 Megapixeln und einen Glasrücken. Es ist wahlweise in Grau oder Dunkellila zu haben. Der Preis wird bei nicht ganz 200 Euro liegen.

Das Gigaset GS195 ist bereits das dritte Gerät, das am Standort Bocholt gefertigt wird. Die Teile und die Software kommen jedoch aus China. Durch die Nähe der Endfertigung zu den zentraleuropäischen Märkten ist man  jedoch sehr flexibel. Reparaturen sollen beispielsweise binnen weniger Tage möglich sein. Wer direkt beim Hersteller kauft, kann sich außerdem sein Gerät gegen einen geringen Aufpreis gravieren lassen.

Mit dem Gigaset GS195 soll außerdem eine nachhaltigere Alternative im Smartphone-Markt geschaffen werden. So besteht die Verpackung einem speziellen Papier, die neben Altpapier zu 30 Prozent aus schnell nachwachsenden Grasfasern besteht. Gigaset will zwei Jahre lang regelmäßige Sicherheits-Updates veröffentlichen. Allerdings soll voraussichtlich kein Android 10 für das Gerät verteilt werden.

Was leistet das Gigaset GS195?

Das neue Gigaset-Smartphone zielt auf die untere Mittelklasse im Smartphone-Markt. Es biete ein 6,18 Zoll große Full HD+ Display im Seitenverhältnis 19:9 mit 2.246 x 1.080 Pixeln Auflösung. Das Herz diese Smartphones bildet ein Octa-Core Prozessor, der mit 2 GB RAM und 32 GB Speicher auskommen muss. Das Dual-SIM-Tray bietet zusätzlich jedoch noch Platz für eine Micro-SD-Karte. Man kann das Gerät über den rückwärtigen Fingerabdruck-Sensor sowie über Face-ID entsperren. Der 4000 mAh-Akku soll mit einer SIM-Karte bis zu 650 Stunden im Stand-by durchhalten. Die Aufladung erfolgt über USB-C-Kabel. Mit dem eigenen Schnellade-Gerät soll das Smartphone binnen etwa drei Stunden komplett aufgeladen sein. Dank OTG kann man das Gerät auch als Powerbank nutzen, also etwa eine Smartwatch damit nachladen. Das Gigaset GS195 kommt Mitte August auf den Markt.