Budget-Smartphones: Wie wäre es mit Alcatel S1 oder Wiko View3 Pro?

Budget Smartphone Wiko View3 Pro
Das Wiko View3 Pro brint zum Preis von knapp 300 Euro eine Triple-Cam mit.

 

Budget Smartphone Alcatel S1
Der Alcatel S1 Android Smartphone kostet nur knapp 130 Euro.

Die Premium-Modell werden immer teurer, aber manch einer will oder kann nicht so viel ausgeben. Mit den Modellen Alcatel S1 oder Wilko View3 Pro kommen nun zwei neue Budget Smartphones unter Android auf den Markt.

Es scheint als kennen die Preise auch bei Android nur eine Richtung: Steil nach oben. Selbst OnePlus langt bei seinem (herausragenden) OnePlus 7 Pro inzwischen ziemlich zu. Hoffnung kommt nun von zwei Außenseitern auf dem Markt. Das Alcatel S1 von TCL Communication  kostet beispielsweise nur knapp 130 Euro. Es glänzt aber mit abgerundetem 5,5-Zoll-Display, Octa-Core-Prozessor und Dual-Kamera. Die bietet bis zu 16 + 2 Megapixel, und sogar Echtzeit-Bokeh. 3 GB RAM und  32 GB interner Speicher ist allerdings nicht wirklich üppig. Die Rückseite des Smartphones ist wahlweise aus blauem oder schwarzem gebürsteten Metall.

Das Wiko View3 Pro glüht im Dunkeln

Mit knapp 300 Euro ist das Wiko View3 Pro (auf dem Aufmacher-Bild) schon am oberen Ende der Budget Smartphones. Es bietet mit Triple-Kamera mit hardwareseitiger künstlicher Intelligenz und 6,3 Zoll Full-Screen-Display auch schon durchaus Mittelklasse-Features. Der Octa-CoreProzessor  wurde mit 6 GB RAM und 128 GB ROM kombiniert, das macht das Gerät relativ leistungsfähig. Durch den Micro-SD-Kartenschacht lässt sich der Speicher nochmals um bis zu 256 GB erweitern. Geladen wird über USB-C, der 4.000 mA-Akku soll nachweislich für zwei Tage reichen. Noch im Juni ist das Wiko View3 Pro in der Farbe Anthracite Blue/Gold bei diversen Handelspartnern und Elektro-Fachmärkten sowie im Online-Handel zu haben. Die Variante Deep Bleen  mit „Glow in the Dark“-Effekt kommt etwas später. Übrigens hat auch Gigaset einige Budget Smartphones im Angebot, das GS280 haben wir kürzlich getestet. 

Was muss ich zu einem Budget-Smartphone wissen?

Beide Model kommen mit der noch aktuellen Android-Version Pie, allerdings steht Android 10Q wohl schon in den Startlöchern und soll noch in diesem Sommer auf den Markt kommen. Bei Budget-Modellen sollte man sich generell nicht zu viele Hoffnungen auf ein Betriebssystem-Update machen. Konkrete Versprechen macht denn auch keiner der genannten Hersteller über den Zeitpunkt (oder überhaupt). Allerdings dürfte das für die meisten Nutzer eines Budget-Smartphones auch nicht ganz so wichtig sein, wenn die Sicherheitsupdates gewährleistet sind.

 

Über Sonja Angerer 1021 Artikel
Fachautorin und Redakteur. Bei Techsonar vor allem zuständig für die Bereiche Smartphone, Smart Home und Gadgets. Mit viel Erfahrung in Fachmagazinen, u.a Macwelt, Digifoto, Sign Pro Europe, Large Format und Fespa.com.